Sommerliche Wasserspiele

 

Heiße Tage, schwüle Nächte und bisweilen sinntflutartige Regenfälle – dieser Sommer hat wirklich alles zu bieten. Was manch einem auf den Kreislauf schlägt oder wortwörtlich Kopfschmerzen bereitet, hat auch auf Haus und Garten teils gravierende Auswirkungen: An manchen Tagen verbrennt der ausgetrocknete Rasen bei sengenden dreißig Grad, dann wieder schüttet es wie aus Eimern und neben dem staubtrockenen Garten wird (im schlimmsten Fall) auch noch der Keller unter Wasser gesetzt. Es scheint, als sei der Natur dieser Tage irgendwie das rechte Maß für Sonne und Regen abhanden gekommen.

 

Gottseidank leben wir in modernen Zeiten, in denen wir mit ausgereifter Technik etwas dagegen unternehmen können: Für den dürstenden Rasen gibt’s erst mal eine milde Dusche aus dem Rasensprenger, für die Blumenbeete dasselbe aus dem rückentragbaren Benzin-Sprühgerät – Gießkanne war schließlich gestern – dem Wasser im Keller rücken wir mit einer Schmutzwasserpumpe zu Leibe und weil wir gerade dabei sind gönnen wir dem Gartenteich noch eine neue Wasserpumpe samt Fontäne – einfach, weil es schön anzusehen ist.

 

Oder wir lassen mit unserem Wasserbeförderungsgerät ruck-zuck das Planschbecken für die Kinder und den ausgewachsenen Swimmingpool volllaufen, um auf die nächste Hitzewelle vorbereitet zu sein. Alternativ könnte man(n) natürlich auch den Hochdruckreiniger zur Hand nehmen und Haus, Hof und Auto von Staub und Schmutz zu befreien...

 

 

Kurz: egal von wo nach wo das flüssige Nass befördert werden soll – mit Motorgeräten von Alko, Dolmar und Makita ist das alles kein Problem. Ob kaufen oder mieten, ihr Fachhändler vor Ort steht ihnen dabei sicher gern beratend zur Seite. Schauen Sie doch mal rein!

Schließlich liegt es sich nach getaner Arbeit doch gleich entspannter in der Sonne!

zurück zur Übersicht